Aussergewöhnlich schön: DOM Boutique Hotel, St.Petersburg, Russland

Historisches Gebäude, aussergewöhnliche, wunderschöne, hochwertige Inneneinrichtung, freundliches, mehrsprachiges Personal und ruhige, aber dennoch zentrale Lage in St.Petersburg – das ist das DOM Boutique Hotel.

 

 

Eigentlich reicht ein einziger Satz: das ist eins der allerschönsten Hotels, die ich kenne.

Es gibt viele Hotels, die ich mag, aber ich habe es nicht so oft erlebt, dass ich auch an Tag 3 noch in meinem Hotelzimmer sass, mich umschaute und voller Begeisterung dachte: wow, ist das hier schön!

Schön ist es aber nicht nur in den Zimmern, sondern im gesamten Hotel. Beeindruckend fand ich schon beim Reinkommen das Entree mit der schwarzen Marmortreppe.

 

 

 

DOM Boutique Hotel – zentrale, aber ruhige Lage in St.Petersburg

 

 

Das Hotel liegt am Ende einer ruhigen Nebenstrasse im Bezirk ‘Tsentralny’. Bis zum Fluss Newa sind es nur wenige Gehminuten, und direkt gegenüber der Strassenecke, an der dass Hotel liegt, fliesst die Fontanka, der linke Nebenarm der Newa.

Auf der gegenüberliegenden Seite des Flusses befindet sich der Sommergarten Peters des Großen, den man über eine der schönen Brücken erreichen kann.

Man kann aber auch die Uferpromenade der Fontanka entlang bis zum Newski Prospekt laufen, dem grossen und wahrscheinlich bekanntesten Boulevard St.Petersburgs. Das ist ein schöner Spazierweg, für den man ca. 25 Minuten braucht, und der an jeder Menge Anwesen des ehemaligen russischen Adels vorbeiführt, aber auch an anderen Sehenswürdigkeiten, wie z.B. dem berühmten Faberge-Museum.

Sonstige Entfernungen: die nächstgelegene U-Bahn-Station heisst ‘Chernyshevskaya’ und ist in 10 Min. zu erreichen. Zur Eremitage und zum Palastplatz sind es 1,5 km und zum Michailowski-Palast und zur Auferstehungskirche kann man ebenfalls locker in ca. 15 Minuten zu Fuss laufen.

Das Hotel liegt im ‘Museums-Bezirk’ von St. Petersburg und in unmittelbarer Nähe gibt es diverse Cafes und Restaurants, sowie winzig kleine Lebensmittelgeschäfte, wo man sich mit dem nötigsten eindecken kann.

 

 

Traumhaft schönes Design in den Zimmern

 

Genauer gesagt: nicht nur in den Zimmern gibt es traumhaft schönes Design, sondern in allen Bereichen des Hotels. Das Konzept der Innenausstattung wurde von der vielfach preisgekrönten britischen (Innen-)Architekturfirma ‘Project ORANGE’ gestaltet.

Der Stil nennt sich ‘eklektisch’, was bedeutet, dass Stilelemente aus allen möglichen Epochen und Stilrichtungen neu zusammengesetzt werden.

Das Ergebnis finde ich sehr spektakulär und absolut stimmig. Das Interieur wirkt sehr britisch, aber gleichzeitig auch russisch, und spiegelt St.Petersburg mit seinen Palästen wieder. Es ist gleichzeitig klassisch, aber auch modern, an manchen Ecken überraschend schräg, aber ohne zwanghaft originell zu sein. Dabei ist es immer geschmackvoll, edel und sehr hochwertig.

 

 

 

Es gibt mehrere Zimmerkategorien, mein Zimmer gehörte zur ‘Standard’-Kategorie. Das Zimmer war durchschnittlich gross, hatte ein breites, sehr bequemes Bett, Schreibtisch, Sessel, Flachbild-TV, Wasserkocher mit Kaffee und Tee, Minibar. Ein paar von den insgesamt 60 Zimmern des Hotels haben kleine Balkone, von wo aus man den Fluss sehen kann.

Besonders spektakulär sind aber die in allen Zimmern vorhandenen glänzenden schwarzen Bäder mit den goldenen Armaturen.

 

 

 

 

Lobby, Lounge und Bibliothek im DOM Boutique Hotel

 

 

Der Lobby-Bereich ist ebenfalls sehr schön gestaltet, aber relativ klein. Vor der Rezeption gibt es einige Sitzgelegenheiten und in einem angrenzenden Raum ist die Bibliothek untergebracht. Dort gibt es einige Sessel, ein Sofa, sowie einen grossen Tisch mit mehreren Stühlen. Wie in den Hotelfluren auch, hängen an den Wänden Bilder des bekannten St.Petersburger Fotografen Alexander Kitaev.

 

 

 

Bar, Restaurant und Room-Service: Gastronomie im DOM Boutique Hotel

 

Das Hotel bietet ein Restaurant mit angrenzendem kleinen Bar-Bereich. Zum Frühstück wird ein kleines Buffet mit kalten und warmen Speisen aufgebaut. Es gibt sowohl russische, wie auch internationale Spezialitäten auf dem Buffet, und auch wenn die Formulierung sehr abgedroschen ist: die Bezeichnung klein, aber fein trifft hier voll zu. Und die Besonderheit: an jedem Morgen gibt es Live-Pianomusik während des Frühstücks.

 

 

 

Das Restaurant hat tagsüber und auch abends geöffnet und bietet eine umfangreiche Karte mit vielen russischen und internationalen Gerichten. Es gibt auch vegetarische und vegane Sachen, und obendrein kann man sich das alles auch per Room-Service auf’s Zimmer bringen lassen. Und im Raum nebenan gibt’s die Bar mit dem grossen Cocktail-Angebot.

 

 

DOM Boutique Hotel St.Petersburg – mein Fazit

 

Ich fand es traumhaft, und wenn man sich die begeisterten Bewertungen auf den einschlägigen Portalen anschaut, geht es wohl fast allen Gästen so.

Für mich ist das DOM Boutique Hotel das perfekte Stadthotel. Allerdings bietet es nur Unterkunft und Gastronomie, keine Wellnessabteilung o.ä., die ich persönlich aber auch nicht unbedingt brauche.

Manche Gäste waren der Meinung, die Lage dieses Hotels sei nicht wirklich zentral. Das fand ich nicht, wobei ich es schwer zu definieren finde, wo genau in St.Petersburg denn nun wirklich der zentrale Punkt ist. Für viele Leute ist das der Newski Prospekt. Wie ich ja schrieb, läuft man bis dahin ca. 25 Minuten. Es gibt etliche Hotels, die näher an diesem Boulevard liegen, und wenn man sich speziell abends nochmal spontan ins Gewühl stürzen will ohne lange Wege zu haben, sollte man vielleicht doch lieber eins von diesen Hotels wählen.

 

(Werbung) Du möchtest ein Hotel in St.Petersburg buchen? Dann klick auf diesen Link.