Hotel H10 Sentido Playa Esmeralda, Fuerteventura – immer noch gut?

Im März 2017 war ich zum ersten Mal im Hotel Playa Esmeralda an der Costa Calma auf der Kanareninsel Fuerteventura. Damals war ich ganz begeistert, und habe auch einen dementsprechenden Blog-Artikel verfasst.

Und nicht nur das: weil es mir so gut gefallen hat, habe ich das Hotel direkt nach meiner Rückkehr spontan gleich nochmal gebucht. Und das will schon was heissen, denn eigentlich versuche ich ja immer, bei jeder Reise mindestens ein neues Hotel zu entdecken, um es hier vorzustellen, deshalb sind Wiederholungen bei mir wirklich selten.

Anfang Dezember war es dann soweit, der nächste Aufenthalt stand an. Ich war ein bisschen nervös – hätte ja sein können, dass mir das Hotel beim zweiten Mal nicht mehr so gut gefällt. Zwei Tage vor Abreise habe ich dann einfach spasseshalber mal bei Tripadvisor reingeschaut, um zu gucken, was denn die anderen Leute so schreiben. Bisher waren die Kommentare immer überwiegend positiv gewesen, aber als ich jetzt nachgeschaut habe, sah die Sache komplett anders aus: seit Oktober nur noch wutentbrannte Kommentare von stinksauren Gästen.

Gäste nicht mehr glücklich

Was war passiert? Im Hotel finden derzeit grössere Bauarbeiten statt, die mit dem üblichen Baulärm verbunden sind.

Die Gäste, die im Oktober da waren, hat es besonders hart getroffen, denn da war offensichtlich ganztätig jemand mit dem Presslufthammer im Einsatz, der in einem Bereich neben dem Pool grossräumig die Bodenplatten losgekloppt hat.

Als ich das gelesen habe, wäre ich am liebsten gar nicht mehr losgeflogen, denn Baulärm kann ich wirklich überhaupt nicht ertragen. Da es sich aber um eine Pauschalreise handelte, wären so kurzfristige Stornierungen oder Umbuchungen sehr teuer geworden, deshalb kam das nicht in Frage. Eigentlich hätte mich der Reiseveranstalter Tropo, bei dem ich gebucht hatte, vorab über die Bauarbeiten informieren müssen – hat er aber nicht.

Augen zu und durch

Mit reichlich Bauchgrummeln und relativ wenig Vorfreude bin ich also losgeflogen. Aufgrund von Flugzeitenverschiebung und zusätzlicher Verspätung von 2 Stunden kam ich erst an, als es schon dunkel war. Da war natürlich kein Baulärm zu hören, aber auf dem Weg zu meinem Zimmer kam ich an der Baustelle vorbei, und fand das alles nicht so toll, da sich mein Zimmer in unmittelbarer Nähe befand.

Der nächste Tag war ein Sonntag. Pünktlich um 10 Uhr legte direkt vor meinem Balkon jemand mit einer Kreissäge los, obwohl die Bauarbeiten eigentlich nur montags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr stattfinden sollten. Zum Glück kam dann relativ bald jemand vom Hotel, der dem fleissigen Handwerker gesagt hat, dass er aufhören soll, und so war dann auch Ruhe für den Rest des Tages.

Hotel mit Animationsprogramm

Allerdings zeigte sich dann ein zweiter Mangel der Lage meines Zimmers: direkt vor meiner Tür fand zwei- bis dreimal täglich eine Gymnastikstunde statt, mit sehr lautstarker Animateurin, die zur Verstärkung auch noch eine Lautsprecherbox dabei hatte, die ebenfalls vor meiner Tür stand. Tja.

Wenn ich zu gewissen Zeiten mein Zimmer betreten oder verlassen wollte, musste ich immer über ein Dutzend am Boden liegender Fitness-Enthusiasten steigen, was ich sehr nervig fand, und deshalb habe ich dann um ein anderes Zimmer gebeten, möglichst weit weg von Baustelle und Gymnastik. Habe ich auch bekommen, was das Gymnastikproblem gelöst hat, aber der Baulärm war auch dort leider sehr deutlich zu hören. Und damit musste ich dann also leben.

Die Hotels auf den Kanaren sind ganzjährig geöffnet, deshalb finden Renovierungsarbeiten dort meist im laufenden Betrieb statt. Bei kleineren Sachen finde ich das ok, aber bei grösseren Arbeiten, die mit viel Lärm verbunden sind, finde ich das den Gästen gegenüber absolut respektlos. Die Leute haben sich auf ihren Urlaub gefreut, sind erholungsbedürftig und haben eine Menge Geld bezahlt – das sollten die Hotelbetreiber bei der Planung ihrer Baumassnahmen vielleicht doch ein bisschen stärker im Auge behalten.

Ist das Playa Esmeralda immer noch zu empfehlen?

Die Antwort ist ein klares JA. Von den Bauarbeiten mal abgesehen fand ich das Hotel fast noch besser als beim ersten Mal, vor allem die Qualität des Essens hat sich nochmal gesteigert.

Ich mag den Stil und die Einrichtung dieses Hotels sehr – und bei meinem jetzigen Aufenthalt gab es das Ganze natürlich mit Weihnachtsdeko.

Super freundliche Mitarbeiter in allen Bereichen

Was mir auch diesmal wieder aufgefallen ist, ist die überdurchschnittliche Freundlichkeit aller Mitarbeiter, und dass sich immer bemüht wird, den Gästen alle Wünsche zu erfüllen. Besonders gilt das für das Rezeptionsteam.

Das Playa Esmeralda ist eine sehr grosse Hotelanlage mit 333 Zimmern, und irgendwie scheint jeder Gast der Meinung zu sein, ausgerechnet er wäre in einem ungünstigen Zimmer gelandet. Ich habe es noch nie irgendwo in diesem Ausmass erlebt, dass andauernd alle ihre Zimmer tauschen wollen. Egal, ob man durch die Anlage läuft, am Pool liegt, oder beim Essen sitzt – dauernd stösst man auf Leute, die sich darüber unterhalten, dass sie gerade ihr Zimmer getauscht haben. Angesichts dessen hatte ich den Eindruck, dass das Rezeptionsteam 90 Prozent der Zeit nur damit beschäftigt ist, diese Zimmertauscherei zu organisieren. Ich würde da wahrscheinlich durchdrehen, aber die Angestellten dort bleiben immer freundlich und machen geduldig alles möglich – Hut ab!

Und auch ich habe ja bei beiden Aufenthalten mein Zimmer getauscht – bin also keine Ausnahme.

Das beste Hotel in Costa Calma

Für mich ist das H10 Sentido Playa Esmeralda das beste Hotel im Süden Fuerteventuras mit einem obendrein noch hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Die derzeitigen Bauarbeiten werden vermutlich demnächst abgeschlossen sein, allerdings ist die gesamte Anlage 18 Jahre alt und man sieht an manchen Ecken schon eine gewisse Renovierungsbedürftigkeit, deshalb kann man wohl auch danach immer mal Pech haben. Das gilt aber für alle Hotels speziell in Costa Calma, denn die meisten sind noch um einiges älter als das Playa Esmeralda.  Trotzdem  von mir weiterhin eine hundertprozentige Empfehlung für dieses Hotel – alles, was ich in meinem ersten Artikel über das Hotel geschrieben habe, gilt nach wie vor.

Fairerweise muss auch noch gesagt werden: ich habe nach der Reise den Baulärm als Reisemangel geltend gemacht, und bekomme nun einen Teil des Reisespreises zurückerstattet – der Veranstalter Tropo hat sich umgehend mit dem Hotel in Verbindung gesetzt, und das Hotel hat den Reisemangel anerkannt und der Rückerstattung zugestimmt.

Übrigens ist das Playa Esmeralda seit November ein reines Erwachsenenhotel.

Und schöne Sonnenaufgänge kann man dort auch erleben.