Hotel Lili Marleen, Travemünde

Eins der schnuckeligsten Hotels, die ich kenne, ist das Lili Marleen in Travemünde. So viel herzliche Gastfreundschaft und so viel liebevollste Gestaltung der Räume bis in den letzten Winkel habe ich wirklich selten erlebt.

.

 

 

Das ‘Lili Marleen’ liegt in der Altstadt von Travemünde in der Nähe des Fischereihafens. Das Hotel besteht aus vier nebeneinander liegenden, sehr unterschiedlichen Häusern, was nochmal einen besonderen Charme hat. Die verschieden grossen individuell eingerichteten Zimmer verteilen sich über alle vier Gebäude.

In einem der Häuser befindet sich ein sehr gemütlicher Aufenthaltsraum mit Teeküche. Von dort geht es auch in den lauschigen Hotelgarten, der mit Strandkorb und anderen Sitzgelegenheiten ausgestattet ist.

Besonderes Highlight ist der Frühstücksraum. Die Einrichtung ist eine äusserst gelungene Symbiose aus Hafenkneipe und sehr feminin eingerichtetem Cafe. Das klingt vielleicht etwas merkwürdig, ist aber wirklich genial schön.

 

 

 

Das Frühstücksbuffet ist klein, lässt aber keine Wünsche offen und ist überaus schön angerichtet. Der Besitzer des Hotels kümmert sich um den Service und verwöhnt den Gast wirklich bis zum Anschlag mit Sekt, Pancakes, Bananenmilch – wer hier nicht zufrieden rausgeht, dem ist wohl wirklich nicht zu helfen.

 

Ich hatte einfach nur ein ‘normales’ Zimmer gebucht, deshalb war ich sehr überrascht, dass ich die ‘Hochzeitssuite’ zugewiesen bekam. Ein sehr grosses Zimmer mit weiss-goldenem Mobiliar, einem spektakulären Himmelbett und wunderschönem grossen Bad mit sehr stylisher Badewanne. Auch hier wieder jede Menge liebevolle Details angefangen von der Kerze im Bad bis hin zum Marzipan-Betthupferl auf dem Kopfkissen.

 

 

 

 

 

Minuspunkte: Ich konnte keine entdecken und würde behaupten, dass es möglicherweise tatsächlich keine gibt. Zu beachten ist jedoch, dass die Zimmer sehr unterschiedlich sind und dass eine wirklich sehr steile Treppe in die oberen Stockwerke führt, was für manche Menschen vielleicht nicht zu bewältigen ist. Ansonsten: von mir eine uneingeschränkte Empfehlung. (Mein Aufenthalt war im November 2016 im Zimmer ‘Hochzeitssuite’).

Du möchtest dieses Hotel buchen? Über diesen Link geht es direkt zu Booking.com