Reinfälle vermeiden: Zimmer mit Gartenblick

So ziemlich jedes Hotel hat ja mehrere Zimmerkategorien: Standard, Deluxe, Meerblick, Poolblick usw., um mal einige sehr gängige aufzuzählen. Die Liste der Bezeichnungen ist ziemlich lang und der Phantasie der Hotelbetreiber sind dabei keine Grenzen gesetzt, was dazu führt, dass immer neue hinzukommen.

Während man sich unter Meerblick meist noch spontan etwas relativ Konkretes vorstellen kann, wird es bei der Zimmerkategorie ‘Splendid’ schon erheblich schwieriger. Und um die Verwirrung noch zu steigern, hat jedes Hotel die Möglichkeit, sowas wie ‘Meerblick’ sehr frei zu interpretieren.

 

Ich stelle hier mal jetzt mal eine der schwammigsten Kategorien überhaupt vor: Zimmer mir ‘Gartenblick’.

Eigentlich klingt das eindeutig und ich bin mir sicher, dass jeder sofort Bilder dazu im Kopf hat. Höchstwahrscheinlich schöne Bilder mit Blumen, Palmen, grünem Rasen….

 

Fakt ist aber: ein ‘Gartenblick’ kann in der Hotelsprache alles mögliche bedeuten, sofern nur ein Baum oder Busch zu sehen ist, wenn man aus dem Zimmerfenster schaut. Sehr häufig befindet sich dieser Baum oder Busch auf einem Parkplatz.

 

Ein wunderbares Beispiel ist das hier:

 

 

Das ist ein recht ansprechendes Gartenambiente – keine Frage. Ich schaue aber auf das Zimmer. Stehe ich im Zimmer oder auf der Terrasse sehe ich das hier:

 

 

Und richtig: das ist der Parkplatz. Der Fairness halber sei aber gesagt, dass es sich in diesem Hotel um ein Standard-Zimmer handelt, wo von einem Gartenblick nicht die Rede ist, sondern wo der Blick gar nicht näher erwähnt ist. Das ist aber auch eine ganz böse Falle, auf die man unbedingt achten sollte. Gäbe es etwas Positives bei der Zimmerbeschreibung zu erwähnen, würde das Hotel das mit Sicherheit tun. Steht da nichts, hat das meistens Gründe. Vor allem, wenn bei den anderen Kategorien das Thema ‘Blick’ sehr wohl auftaucht.

 

Ein paar andere schöne Beispiele für etwas ungünstige Zimmerlagen mit Gartenblick gibt es hier:

 

 

 

 

Auch hier: diese eingezäunten, höchstwahrscheinlich stockdunklen Zimmer sind in diesem Hotel ‘Standard’-Zimmer. Von draussen drauf geschaut sieht das für mich grauenhaft aus und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es aus dem Zimmer heraus schöner aussieht.

 

Das Hotel ist übrigens bei mir durchgefallen, weil es so viele Zimmer in schlechten Lagen hat, dass die Wahrscheinlichkeit, eins davon zu erwischen, extrem hoch ist.

 

Auch wenn es sich hier nicht um offiziell mit Gartenblick angepriesene Zimmer handelt, habe ich das hier mal als Beispiel benutzt, weil ich schon so oft gesehen habe, dass diese Zimmer auf den Parkplatz  oder sonstwohin rausgehen.

Besondere Vorsicht ist nochmal geboten, wenn es in einem Hotel sowohl Gartenblick-Zimmer gibt, als auch welche mit Poolblick.

Der Aussen-Pool ist im allgemeinen Herzstück einer Hotelanlage. Wenn Zimmer also keinen Poolblick haben, zeigen sie zur Seite, oder nach hinten raus. Wie es dort aussieht, kann sehr unterschiedlich ausfallen. Das kann mal wieder der Parkplatz sein, das können die Mülleimer sein, oder die Rückseite des Hotels nebenan. Die Möglichkeiten sind grenzenlos und viele davon möchte man echt nicht erleben. Aber: manchmal ist der Gartenblick tatsächlich ein wunderbarer Gartenblick an dem rein gar nichts auszusetzen ist.