Stylish: Hotel Königs, Rheda-Wiedenbrück (NRW)

So manche echte Hotelperle findet sich auf dem Land, oder in kleinen Städten. Ein absolutes Paradebeispiel hierfür ist das Hotel ‚Königs‘ in Rheda-Wiedenbrück.

 

 

Rheda-Wiedenbrück liegt in Ostwestfalen, grössere Städte in der Nähe sind Bielefeld und, etwas weiter entfernt, Hamm.

Das kleine, top-gepflegte 26-Zimmer-Hotel befindet sich im Ortsteil Rheda, direkt in der Fussgängerzone.

Ich habe schon öfter dort übernachtet, und bin jedes Mal wieder begeistert. Zum einen gefällt mir das Design sehr gut. Jedes Zimmer ist anders eingerichtet, alle sehr stylish, häufig dominiert die Farbe schwarz. Hier mal ein paar Einblicke ins Zimmer 218:

 

 

 

Auf der Hotel-Homepage gibt es Fotos von allen Zimmern, und das Hotel-Team ist immer bemüht, spezielle Zimmer-Wünsche zu erfüllen. Alle Zimmer sind äusserst komfortabel, die Bäder mit Walk-in Duschen und Fussbodenheizung.

Auch die anderen Bereiche des Hotels sind sehr schön, und mit vielen dekorativen Details gestaltet. Es gibt viele Buddhas, Orchideen und ähnliche Accessoires, wodurch das gesamte Hotel ein leicht asiatischen Touch hat, was jedoch immer wieder mit sehr modernen Möbeln westlichen Stils gemixt wird.

 

 

 

Es gibt eine Cafe-Lounge/ Restaurant, wo morgens ein sehr feines Frühstücksbuffet angerichtet wird.

 

 

 

 

Von mir nicht getestet, aber auch im Angebot: in der Lounge/Bar/Restaurant gibt es nachmittags Kaffee und Kuchen, abends ist die Bar geöffnet, und im Restaurant kann man a la carte essen. Im Sommer ist die Dachterrasse in Betrieb, ausserdem bietet das Hotel eine Wellnessabteilung mit Sauna und Fitnessraum.

Was unbedingt auch noch erwähnt werden muss: das Hotelteam ist unglaublich freundlich und um das Wohlergehen des Gastes bemüht.

Kleine Anekdote in dem Zusammenhang: einer meiner Aufenthalte fand im Dezember statt, wo im Hotel auch Weihnachtsfeiern für Firmen ausgerichtet werden. Am Tag vor der Anreise rief mich ein Mitarbeiter des Hotels an, um mir zu sagen, dass mein Zimmerwunsch leider nicht erfüllt werden könne, weil mich der Lärm der an dem Abend stattfindenden Weihnachtsfeier voraussichtlich derart stören würde, dass man mir lieber ein Zimmer in einer ruhigeren Ecke des Hotels zugeteilt habe. Wie sich später rausstellte, war das genau die richtige Massnahme, da die feierwütigen Ostwestfalen bis morgens um fünf im Hotel die Wände wackeln liessen – und ich hab davon rein gar nichts gehört.

So geht Hotel! Und für sowas lohnen sich auch Umwege. Absolute Empfehlung, 100 Punkte!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*