Spass und gute Laune: Reisebloggertreffen in Hannover

Mein erstes Reisebloggertreffen! Yippie!

Am 4. und 5. August hat Anja Beckmann von‘ Travel on Toast‘ ein Reisebloggertreffen organisiert. Das hat sie in den letzten Jahren schon 13 mal gemacht, immer an wechselnden Orten, mit jeweils 30 bis 40 Teilnehmern. Ich hatte schon seit längerem vorgehabt, da mal dabeizusein, aber es hat erst jetzt endlich mal geklappt – zum Glück, denn leider, leider war dieses Treffen das letzte dieser Art, weil Anja sich anderen Projekten zuwenden möchte.

 

Auf nach Hannover

Ich war fürchterlich gespannnt und sehr neugierig, wie sowas abläuft, und wie die ganzen anderen Reiseblogger wohl so drauf sind.

Das Programm, welches uns vorab zugemailt wurde, las sich zumindest schon mal sehr gut: nach einem Begrüssungscocktail am Freitagabend sollte es am Samstag dann so richtig zur Sache gehen, zuerst mit diversen Vorträgen zu Blogger Relations, und danach dann mit drei geführten Touren durch die Stadt oder in den Zoo – je nach Interessenlage.

 

Basislager Crowne Plaza Hotel Schweizerhof

Am Freitagnachmittag meine Ankunft in Hannover. Nachdem ich mich durch den überdurchschnittlich wuseligen Hannoveraner Hauptbahnhof gekämpft hatte, habe ich nach einigem Suchen auch das Hotel gefunden.

Das Crowne Plaza Hotel Hannover, welches uns freundlicherweise eine Gratisübernachtung und eine weitere Übernachtung zum sehr günstigen Preis zur Verfügung gestellt hat, liegt zentral, aber trotzdem ruhig in Bahnhofsnähe.

Der Empfang war überaus freundlich, und obwohl ich relativ früh da war, konnte ich mein im 6. Stock gelegenes Zimmer sofort beziehen.

Viel Begeisterung dann gleich nach dem Öffnen der Tür: das Zimmer war überdurchschnittlich gross, vor kurzem modernisiert worden und wirklich schön eingerichtet. Aber der Knaller: ich hatte eine kleine Dachterrasse mit Blick über Hannover. Das fand ich absolut klasse, und damit habe ich auch ziemlich viel Glück gehabt, denn im Crowne Plaza verfügt nur ein Teil der Zimmer über diese Terrassen….andere Blogger mussten ohne auskommen.

 

Cocktails und Küchenparty

Um 19 Uhr dann der offizielle Beginn des Reisebloggertreffens. Als ich um kurz vor sieben dazu kam, waren schon jede Menge Blogger an der Bar versammelt, und genossen die köstlichen Cocktails. Mehr als ein Begrüssungsdrink war ja nicht angekündigt – umso grösser war dann die Überraschung, als sich die Restauranttüren öffneten, und die Hoteldirektorin uns zur ‚Küchenparty‘ bat. Den ganzen Abend lang hat uns das phänomenal eingespielte Team in der offenen Küche ein wirklich super leckeres Sortiment an kleinen Speisen zubereitet – Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen. Das Angebot reichte von ‚Gebackenen Ziegenkäseravioli‘ und ‚Kalbstatar‘  über ‚Spanferkelschulter BBQ-Style‘ bis hin zu ‚Stachelbeertarte mit Vanilleschaum‘ oder ‚Süsskirsche mit dunkler Schokolade‘, um nur mal ein paar Beispiele zu bringen. Dazu gabs ein ganz tolles Brot und hervorragende Weine, und so mancher Blogger hat sich schwer getan, vor Mitternacht ins Bett zu gehen.

 

It never rains in Southern California…..

….aber leider regnets manchmal in Hannover. Und genau dieser Regen begann am nächsten Morgen wirklich fast auf die Minute pünktlich um 10 Uhr 45, als wir losgingen, um zur ersten Location des Tages  zu gelangen, der beeindruckenden Cumberlandschen Galerie, die zum Schauspielhaus Hannover gehört.

Dort dann die Vorträge von Hannover Marketing, Crowne Plaza und Schauspiel Hannover zu Blogger Relations, und zum Schluss noch ein Vortrag von Anja über Instagram.

 

Und danach gings auf die geführten Städtetouren, bei denen uns leider der Regen den ganzen Tag begleitet hat.

 

 

Street Art und Food in Linden

Ich kannte Hannover überhaupt nicht, und habe mich einfach mal für die Tour in den ‚bunten‘ Stadtteil Linden entschieden. Ausgestattet mit einer spendierten Hannover Travel Card, und unter sachkundiger Führung unseres Tourguides Fabian haben wir sowohl die alternativen Ecken Lindens erkundet, als auch die sozialen Brennpunkte und die wunderbaren Gründerzeitbauten….in Linden liegt das alles sehr nah beieinander.

 

Nach ausgiebigen Fussmärschen kreuz und quer herrschte allenthalben SEHR grosser Hunger, und irgendwann ging’s auf in ein Restaurant, was aber leider unsere Reservierung verschusselt hatte. Zum Glück war das junge Team dort aber flexibel genug, uns schlussendlich doch noch was zu essen zu geben, sodass wir dann frisch gestärkt die letzte Station ansteuern konnten: das Maschseefest.

 

Final Destination: Maschsee

Auch dort war in einem Pavillion am Nordufer grossräumig für uns reserviert worden, und nachdem alle drei Gruppen wieder zusammengefunden hatten, wurden wir ein weiteres Mal mit reichlich Drinks und Fingerfood verwöhnt. Ein paar Zeitungsreporter waren auch noch da, um über diese wilde Reisebloggertruppe zu berichten, und wie bestellt schien zum grossen Gruppenfoto dann endlich auch wieder die Sonne.

Um 19 Uhr war das Reisebloggertreffen dann offiziell beendet, und so langsam löste sich die Gruppe auf, viele Teilnehmer sind vom Maschseefest direkt wieder in ihre Heimatorte gefahren.

 

 

Der Morgen danach

Ich hatte mich dafür entschieden, auch noch eine zweite Nacht im Hotel zu verbringen, und wurde erstmal von einem sehenswerten Sonnenaufgang begrüsst. Schade – das Wetter hätten wir echt am Tag vorher gebrauchen können.

Beim Frühstück habe ich dann doch nochmal einige Blogger getroffen, und die waren gerade dabei ,sich für nächsten April in Malaysia zu verabreden. Ich hab mich da rausgehalten und fahr jetzt erstmal nach Sylt. Und hoffentlich sehr bald mal wieder auf ein Bloggertreffen, denn mir hat’s wirklich grossen Spass gemacht.

 

Vielen Dank nochmal an Anja für das Reisebloggertreffen, an das Crowne Plaza Hotel Schweizerhof für den schönen Aufenthalt, an Ulrike Eberle vom Schauspielhaus für den Vortrag, und an Sandra Strehlau von Hannover Tourismus und Marketing für die tollen Locations, Ideen und die gesamte Organisation.

Mehr Eindrücke von den anderen Teilnehmern findet ihr in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag RBHannover

 

 

 

One thought on “Spass und gute Laune: Reisebloggertreffen in Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*