Grandioses Design, tolle Lage: Motel One Wien Staatsoper

Für deinen nächsten Städtetrip nach Wien suchst du noch ein günstiges Design-Hotel in zentraler Lage? Dann versuch’s mal mit dem Motel One Wien Staatsoper. Ich war zum ersten Mal Gast in einem Haus dieser Hotelkette, und mich hat sowohl dieses Hotel, wie auch das Gesamtkonzept von Motel One wirklich restlos begeistert und zum echten Motel One-Fan gemacht.

 

Lage, Lage, Lage!

 

Mir ist die Lage eines Hotels immer ungeheuer wichtig, und gerade bei Städtereisen will ich so zentral und verkehrgünstig wie möglich wohnen. Gerne aber natürlich trotzdem angenehm ruhig.

Das Motel One Wien Staatsoper bekommt da von mir schon mal 100 Punkte – ich finde, besser als dort kann man in Wien nicht wohnen.

Das Hotel befindet sich in der Elisabethstrasse, einer kleinen Seitenstrasse im Zentrum Wiens. Zur Staatsoper sind es nur 200 Meter, dort beginnt auch die Haupteinkaufsmeile Kärntner Strasse, man ist ruckzuck beim Stephansdom, beim berühmten Hotel und Cafe Sacher, bei der Hofburg und, und, und….

Nächstgelegener U-Bahnhof ist ‘Karlsplatz’, dort kreuzen sich die Linien 1, 2 und 4 und man kommt somit sehr bequem und entspannt auch zu den weiter entfernten Sehenswürdigkeiten von Wien.

Der U-Bahnhof hat einen Ausgang ‘Elisabethstrasse’ und von dort sind es dann nur 2 Minuten bis zum Hotel.

 

 

Modernes Design in traumhaft schönem Altbau

 

Die meisten Motel One Hotels sind von den Gebäuden her eher schlicht und zweckmässig, es gibt aber neuerdings immer mehr Häuser dieser Hotelkette, die irgendwie besonders sind. Ein ziemlich imposantes Beispiel hierfür ist das noch recht neue ‘Motel One Upper West’ an der Berliner Gedächtniskirche, um nur mal eins zu erwähnen.

 

 

Das Motel One Wien Staatsoper gehört auch zu diesen ‘besonderen’ Exemplaren. Es befindet sich in einem Stuckaltbau und der Stuck findet sich nicht nur an der Aussenfassade, sondern auch in der Hotellobby. Dazu Kronleuchter, aber auch die für Motel One typischen modernen türkisen ‘Egg Chair’- Sessel und eine mit Designermobiliar und Neonschrift ausgestattete Lobby. Und wie immer bei Motel One fügen sich diese sehr unterschiedlichen Stile und Design-Elemente zu einem sehr stimmigen und beeindruckend schönen Gesamtbild zusammen.

 

 

Motel One: hochwertiges Design zum günstigen Preis

 

Ich gehe mal davon aus, dass vielleicht noch nicht jeder in einem Motel One übernachtet hat, aber die meisten Leute den Namen schon mal gehört haben, oder an einem dieser Hotels vorbeigekommen sind.

Motel One ist eine deutsche Low Budget-Hotelkette, die im Jahr 2000 gegründet wurde, und die sich relativ schnell zu einer unglaublichen Erfolgsgeschichte entwickelt hat.

Warum ist das so?

Die Antwort ist eigentlich ganz simpel: das ‘Produkt’ ist durch und durch stimmig und die Gäste merken das natürlich.

 

 

Alles, was du wirklich brauchst, um dich wohlzufühlen

 

Motel One-Hotels, vor allem die Zimmer, sind sehr reduziert und minimalistisch. Aber wenn ich diesen Satz so schreibe, entsteht wahrscheinlich bei den meisten ein völlig falsches Bild, denn man assoziiert damit ja automatisch etwas sehr karges, spartanisches, freudloses…..zumindest geht mir das so.

So ist die Realität bei Motel One aber ganz und gar nicht. Die Zimmer in allen Hotels sind normalerweise eher klein, um die 16qm. Es gibt ein Bett, ein kleines (Schreib-)tischchen mit Hocker, und eine Garderobe mit Kleiderstange und mehr oder weniger zusätzlicher Ablagefläche auf Regalbrettern. Verzichtet wurde auf Schrank, Telefon, Minibar und Roomservice.

Nicht gespart wurde hingegen an den Dingen, die wirklich wichtig sind: es gibt bei Motel One super bequeme Boxspringbetten, in denen man wirklich hervorragend schläft. Die Bettwäsche ist aus hochwertiger ägyptischer Baumwolle und obendrein wurde das Kunststück vollbracht, Kopfkissen auszuwählen, die jeder als angenehm und ‘genau richtig’ empfindet – zumindest jeder, den ich bisher gefragt habe. Und ich hätte wirklich nicht gedacht, dass das geht, weil ja gerade bei Kissen derart individuelle Vorlieben bestehen, das in höherklassigen Hotels mehr und mehr dazu übergegangen wird, ‘Pillow Menus’ anzubieten, also eine Auswahl der verschiedensten Kissen, damit auch wirklich für jeden was dabei ist. Kostet natürlich extra, aber Motel One braucht sowas nicht.

Und dann das Bad: auch das ist klein, aber wie auch im Zimmer ist jeder Zentimenter optimal genutzt, wodurch man sich in keinster Weise beengt fühlt.

Es gibt eine Walk-in Regendusche und sehr angenehme Pflgeprodukte und Handtücher.

That’s it. Und im Zimmer natürlich den obligatorischen Flachbild-Fernseher an der Wand, auf dem schon das virtuelle Kaminfeuer prasselt, wenn man das Zimmer betritt.

Die Beschreibung der Zimmerausstattung gilt übrigens auch für das Motel One Wien Staatsoper. Ich finde, diese überall gleiche Ausstattung ist auch ein echter Vorteil in den Motel One Hotels. Man kann sich sicher sein, dass man überall gleichbleibend gute Qualität erhält und böse Überraschungen bleiben einem erspart. In den neueren Häusern gibt es manchmal Varianten des Grunddesigns, aber alle Veränderungen sind immer Verbesserungen, es wird nie an der Qualitätsgrundlage herumgeschraubt oder gar reduziert.

 

 

Frühstück im Motel One

 

Frühststücksbuffet gibt es in den Motel One-Hotels selbstverständlich auch, muss aber extra dazu gebucht werden.

Das Frühstück nennt sich neuerdings ‘Urban Bio Breakfast’ , meistens kostet es so um die 11,50 Euro und ist sein Geld wirklich wert. Es gibt verschiedene Brötchensorten, Kaffe, Tee, Saft, Obstsalat, Joghurt, Käse ,Wurst, Marmelade, Honig, gekochte Eier, immer mehr davon tatsächlich in Bio-Qualität und fair gehandelt.

Das Motel One-Frühstücksbuffet ist nicht spektakulär, sondern sehr solide und lecker, mit allen grundlegenden Dingen, die man so will und braucht. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auch hier absolut fair und wer ein bisschen mehr Gedöns und Chichi beim Frühstück will kann sich ja dafür entscheiden, auf die Frühstücksoption zu verzichten und auswärts frühstücken gehen.

 

 

Die Bar im Motel One

 

Es gibt zwar kein Restaurant in den Motel One Hotels, dafür hat aber jedes Haus eine gemütliche Bar, in der es kleine Snacks wie Chips oder Sandwiches gibt und natürlich eine sehr umfassende Karte mit alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken.

Besonderer Schwerpunkt ist die Gin-Karte – mittlerweile hat Motel One über 50 Gin-Sorten im Angebot und wurde 2018 für das exklusive ‘One Gin Menü’ mit dem ‘Award der Gastfreundschaft’ ausgezeichnet.

 

 

Motel One Wien Staatsoper – mein Fazit

 

Ich war hundertprozentig begeistert von dem Hotel und würde dort jederzeit wieder ein Zimmer buchen. Übernachtungen gibt es bei Motel One oft schon ab 69 Euro. Die besonderen Häuser, wie auch dieses hier, kosten meistens 20-30 Euro mehr. Trotzdem ist das Preis-Leistungsverhältnis absolut fair und angemessen.

Einziger Haken: das Motel One Wien-Staatsoper ist meistens ausgebucht und es empfiehlt sich, nicht nur bei den üblichen Bewertungsportalen zu gucken, sondern auch im Hotel direkt anzufragen.

Und: die Zimmer sind natürlich recht klein. Wer mehr als 16qm haben möchte, dem sei das Ibis am neuen Wiener Hauptbahnhof empfohlen. Zwei U-Bahn-Stationen entfernt von der Staatsoper gelegen, und somit immernoch sehr zentral, bietet es ab 69 Euro Zimmer, die um einiges größer sind als im Motel One, aber vom Komfort her absolut vergleichbar.

Und jetzt ein bisschen Werbung: Falls du ein Hotel in Wien buchen möchtest – dieser Link führt direkt zu Booking.com

 

Motel One Wien Staatsoper

Elisabethstrasse 5

1010 Wien, Österreich

Tel.: +43 5850505