14 schöne Hotels auf Sylt

Pfingsten 2021 – trotz Corona-Einschränkungen nimmt die Reisesaison spürbar Fahrt auf, und mehr und mehr Menschen sind auf der Suche nach geeigneten Ferienquartieren.

Wie man allenthalben hört und liest, ist Deutschland dieses Jahr top bei den Reisezielen, und besonders gross ist der Run auf die Strände von Nord- und Ostsee.

Nachdem ich in meinem letzten Blogartikel einige empfehlenswerte Hotels in der Lübecker Bucht vorgestellt habe, mache ich das jetzt nochmal mit Hotels auf Sylt.

Sylt ist neben Rügen die meistgebuchte deutsche Insel (habe ich zumindest kürzlich irgendwo gelesen), und ich bin seit meinem ersten Aufenthalt 1991 immer wieder dorthin gereist, und habe in etlichen Hotels und Ferienwohnungen übernachtet.

 

Preisgünstige Unterkünfte auf Sylt

 

Ich sage mal lieber gleich wie es ist: es gibt zwar Unterkünfte in allen Preisklassen und Kategorien auf Sylt, aber grundsätzlich ist das Übernachten dort irgendwo zwischen relativ teuer und exorbitant teuer, was besonders für die Hotels gilt.

Aus diesem Grunde empfehle ich, bei schmalem Budget eher auf Ferienwohnungen auszuweichen. Das mache selbst ich eingefleischter Hotel-Fan, wenn ich länger als nur ein paar Tage auf der Insel bleiben will. Oft kombiniere ich auch ein paar Tage Hotelaufenthalt mit einer Woche Ferienwohnung, und wähle die Unterkünfte dann so aus, dass sie in verschiedenen Orten auf der Insel liegen.

Die einzelnen Orte auf der Insel sind alle sehr unterschiedlich, und deshalb haben unterschiedliche Standorte während eines Aufenthaltes immer einen sehr grossen Reiz, obwohl man die ganze Insel natürlich auch problemlos per Auto, Fahrrad, oder mit öffentlichen Bussen erkunden kann.

 

Günstigere Nebensaison auf Sylt

 

Zweiter Tipp für einen etwas günstigeren Sylt-Trip: die Nebensaison! Logisch, dass zu Ferienzeiten alle Unterkünfte am teuersten sind, besonders natürlich im Sommer.

Auch mega-teuer ist Sylts zweite Hauptsaison von Weihnachten bis Silvester, die steht dem Sommer preislich wirklich nichts nach, und auch die Besucherzahlen zu der Zeit sind erstaunlich hoch.

Einen kleinen Mini-Preisgipfel gibt es dann nochmal im Februar, dort findet an einem Tag das traditionelle Bike-Brennen statt, bei dem grosse Feuer an den Stränden entzündet werden, um den Winter zu vertreiben. Auch dieses Event hat mittlerweile sehr viele Fans unter den Nicht-Einheimischen, und zieht dementsprechend viele Touristen an.

Ausserhalb dieser Zeiten sinken aber gleich die Preise. Besonders interessant finde ich die Zeiten in Mai/Anfang Juni und im September. Da habe ich oft schönstes Sommerwetter erlebt, und es war schon deutlich leerer und preisgünstiger als zur Hauptsaison.

Wann eine Unterkunft von Neben- auf Hauptsaison umschaltet entscheiden die Betreiber individuell, deshalb lohnt es sich, auf den Homepages der Unterkünfte nach den Saisonzeiten zu schauen, genau zu vergleichen, und sich nicht einfach nur an den Schulferien zu orientieren.

Und noch ein Tipp von mir: Sylt im Winter. Ich habe wirklich jahrelang gezögert, ob ich das mal ausprobieren soll, aber als ich es endlich mal gemacht habe, war ich restlos begeistert. Man hat die Strände so gut wie für sich, das Wetter ist lange nicht so schlecht wie ich gedacht hatte und man kann jede Menge machen – was genau, steht in meinem Artikel ‘Sylt im Winter’.

 

 

Schöne Hotels in Westerland

 

Nun aber mal konkret zu den Hoteltipps. Westerland ist der Hauptort auf Sylt, und wer mit Zug, Autozug oder Flugzeug anreist, kommt hier an.

Ich wohne hier am liebsten, da in dem Ort am meisten los ist, und auch in Sachen Shopping, Entertainment und Restaurants am meisten geboten ist. Und die Auswahl an Unterkünften aller Art ist ungeheuer gross. Manchen Menschen ist hier allerdings zuviel Trubel, aber für Ruhesuchende gibt es zum Glück auch andere Orte auf Sylt. Das ist ja das Schöne an dieser Insel – es gibt wirklich für jeden etwas.

Mein Hotelfavorit in Westerland ist das Wyn Strandhotel. Es liegt direkt hinter der Strandpromenade, und aus den Zimmern im 3. und 4. Stock hat man einen fantastischen Meerblick. Das Hotel ist noch sehr neu, kam aber gleich so dermassen gut an, dass die Betreiber es sich erlauben konnten, massiv die Preise zu erhöhen, was ich als Gast natürlich sehr bedauere. Einen ausführlichen Artikel über das Wyn Strandhotel gibt es auf dem Blog auch.

Das Bild unten zeigt den Aufenthaltsbereich in der Lobby, der wie ein Wohnzimmer gestaltet ist.

 

 

 

Genauso schön, aber ganz anders ist das Hotel ‘Sylter Zollhaus’. Das stylishe Haus liegt in einer ruhigen Seitenstrasse der belebten Westerländer Fussgängerzone und bietet sieben traumhaft schöne, individuell eingerichtete Suiten.

Auf dem Bild unten sieht man die Sitzecke der ‘Malibu-Suite’ – ca. 35qm gross, sehr gemütlich.

 

 

Frühstück wird nebenan im dazugehörigen Restaurant ‘Altes Zollhaus’ serviert. Ich war bisher zweimal dort und habe das schöne Ambiente und den freundlichen Service immer sehr genossen. Wer nicht unbedingt Meerblick braucht, ist hier bestens aufgehoben. Die Betreiber bieten übrigens auch eine grosse Zahl traumhaft schön eingerichteter Ferienwohnungen an – allerdings auch preislich eher gehoben.

In derselben Strasse, nur einige Häuser weiter, befindet sich das Hotel Raffelhüschen. Ich bin dort in einer zauberhaften Dachgeschoss-Suite untergekommen und war gleich total verliebt in dieses Zimmer. Das Hotel ist ein bisschen preisgünstiger, als die beiden vorher genannten, hat aber den Haken, das dort aufgrund der zahlreichen Stammgäste meistens alles ausgebucht ist. Nachfragen lohnt sich aber auf jeden Fall. Es gibt auch einen langen Artikel über das Hotel Raffelhüschen.

 

 

Auch klein und fein ist das Long Island Hotel. Mein Aufenthalt dort liegt schon diverse Jahre zurück, ich war aber damals sehr begeistert, weil die Inhaber dort so ziemlich die Ersten waren, die mit ihrem Einrichtungsstil frischen Wind nach Sylt gebracht haben – eben den namensgebenden Long Island Style. Mittlerweile ist das zwar nix Neues mehr, aber es ist immernoch gut und die Betreiberfamilie überaus nett und gastfreundlich.

Noch ein guter Tipp: das Hotel ‘Landhaus Sylter Hahn’. Das aus mehreren Gebäuden bestehende Hotel liegt etwa 10 Minuten Fussweg entfernt von der Hauptshoppingmeile in ruhiger Umgebung, gegenüber eines kleinen Wäldchens. Der nächste Strandaufgang liegt nur ein paar Meter die Strasse hoch. Ich habe in den 90ern zweimal im Sylter Hahn übernachtet, aber vor einigen Jahren hat es dort ein wirklich krasses Style-Update gegeben, und das Hotel ist innen absolut nicht mehr wiederzuerkennen. Preislich liegt es für Sylter Verhältnisse eher im oberen mittleren Bereich, und ich kenne einige Leute, denen es dort sehr gut gefallen hat. Ich werde das Hotel definitiv auch mal wieder testen und dann hier berichten.

Zwei preisgünstigere Optionen in Westerland, allerdings nicht von mir getestet: Villa 54Grad Nord – dort gibt es Zimmer und Apartments schon ab 100 Euro.

Oder: ‘Bett und Bude Boardinghouse’ – in dem direkt am Bahnhof gelegen Haus gibt es echt stylishe, schön ausgestattete Apartments.

 

Hotels in Rantum

 

Der langestreckte, sehr ruhige Ort Rantum liegt einige Kilometer südlich von Westerland. Mir war es da erheblich ZU ruhig, aber das Hotel in dem ich gewohnt habe fand ich absolut umwerfend: die ‘Alte Strandvogtei’. Dieses Hotel besteht aus mehreren Häusern in friesischem Stil, in denen sich Zimmer und Apartments in allen Grössen befinden, teilweise mit eigenem Garten.

Die Einrichtung ist eine der stilvollsten, die ich überhaupt je erlebt habe, und Frühstück wird bei schönem Wetter auf der Terrasse serviert, wo man in Strandkörben sitzen kann. Das Bild unten zeigt das Haupthaus.

 

 

Andere Empfehlungen in Rantum: für Gourmets das Luxushotel ‘Söl’ring Hof‘ des bekannten Sternekochs Johannes King.

Und preisgünstiger: das ehemalige ‘Dorfhotel Sylt’, welches jetzt ‘TUI Blue’ heisst. Ein sehr grosses Hotelareal mit verschiedenen Gebäuden, alle Apartments mit Balkon oder Terrasse. Es gibt mehrere Restaurants und eine grosse Wellnessabteilung. Als es noch ‘Dorfhotel’ hiess, war immer sehr viel für Kinder geboten, ich nehme an, dass sich das Hotel immernoch sehr gut für Familien eignet.

 

Hotels in Hörnum

 

Hörnum liegt an der Südspitze von Sylt, 18 km von Westerland entfernt. Hier fahren die Schiffe nach Amrum und Föhr ab, was ein bisschen Betrieb bringt, aber ansonsten ist auch dieser Ort sehr ruhig.

 

 

 

Direkt am Hafen liegt das bekannte Luxushotel ‘Budersand’ mit seinem grossen Golfplatz. Ich mag dieses Hotel sehr, die Zimmer sind top eingerichtet, das Bild oben zeigt einen Teil eines Einzelzimmers. Wirkt auf dem Bild sehr klein, aber das gesamte Zimmer hat eine angemessene Grösse und ist optimal genutzt – und durch das grosse Fenster hat man einen fantastischen Meerblick.

Die Wellnessabteilung ist erstklassig, der Service ist exzellent und das Gourmet-Frühstücksbuffet haut einen schier um. Nach meinem ersten Aufenthalt dort habe ich einen Blogartikel über das Budersand geschrieben und mich zieht es dort immer wieder hin, auch wenn der Ort schon sehr abgelegen ist. Die Natur dort ist allerdings besonders schön, wie in meinem Artikel über Hörnum nachzulesen ist.

 

 

 

Preisgünstigere Alternative in diesem Ort: das Design-Hotel 54Grad Nord, welches an der kleinen, ruhigen Hörnumer Hauptstrasse liegt. Zum Strand sind es nur 4 Gehminuten und das Hotel macht von aussen einen äusserst sympathischen Eindruck – von innen kenne ist es noch nicht, habe es auch noch nicht getestet, denke aber, dass man sich das ruhig mal näher anschauen kann.

 

Hotels ins List

 

Am anderen Ende der Insel liegt die Gemeinde List – Deutschlands nördlichster Ort. Neben dem Hafenglände mit den vielen Shops und Restaurants, ist der langgezogene Strand des ‘Lister Ellenbogens’ dort die Hauptattraktion. Der Haken ist, diesen schönen Strand errreicht man aus dem Ort nicht so ohne weiteres zu Fuss, er liegt sehr weg vom Schuss. Man muss entweder mit dem Fahrrad dorthin fahren, oder aber mit dem Auto über eine Mautstrasse fahren. Mich hat das sehr gestört, ich will immer zu Fuss in maximal 5 Minuten an einem langen Strand sein, und das geht da nicht. Ich kenne aber viele Leute, die absolute ‘Ellenbogen’-Fans sind, und aus diesem Grunde in ihrem Urlaub grundsätzlich in List wohnen.

Vom Hafengelände abgesehen ist aber auch dieser Ort extrem ruhig, vor allem abends. Ich habe da schon entgeistert herumirrende Touristinnen gesehen, die anscheinend zum ersten Mal da waren, und sich Sylt offenbar ganz anders vorgestellt hatten….

 

 

Das wohl bekannteste Hotel in List ist das grosse Wellness-Hotel Arosa. Ich fand es ganz angenehm dort,wenngleich ich das Hotel verglichen mit dem Budersand doch schon sehr überteuert finde. Spektakulär ist allerdings die Wellness-Abteilung mit dem genialen kombinierten Innen-/Aussenpool.

Das Bild oben zeigt die Lounge und ich empfehle unbedingt, ein Zimmer mit Meerblick zu buchen, denn Landseite heisst hier: Parkplatzblick. Und selbst der ist hier nicht gerade billig.

Möglicherweise die bessere Alternative in List: das Hotel ‘Strand am Königshafen’. Sieht sehr attraktiv aus und liegt tatsächlich direkt an einem kleinen weissen Mini-Sandstrand. Preislich liegt es zwar deutlich unter dem Arosa, aber man muss schauen, was einem wichtig ist. Ich kenne ja nur das Arosa von innen und kann mir gut vorstellen, dass einem dort für die Preisdifferenz eine Menge Mehrwert geboten wird. Das kann ich allerdings nur vermuten, werde aber definitiv das Hotel ‘Strand am Königshafen’ auch mal ausführlich testen, da es mir von aussen wirklich sehr gut gefallen hat.

 

Hotels und andere Unterkünfte auf Sylt – mein Fazit

 

Auf Sylt ist wirklich für jeden was dabei. Von dem Schickimicki-Image der Insel sollte man sich nicht abschrecken lassen, wenn man sich gründlich umschaut und terminlich flexibel ist, findet man sicher etwas, was preislich passt. Für ganz kleine Budgets: es gibt auf Sylt auch eine zwischen Rantum und Hörnum gelegene Jugendherberge namens Puan Klent, und obendrein noch drei Camping-Plätze, einer davon liegt in Westerland.

Was die Nebenkosten angeht: auch hier gibt es die ganze Bandbreite von billig bis teuer, und es trinken keineswegs alle den ganzen Tag Champagner.

Und zum Schluss ein Hinweis in eigener Sache: unten geht zu meinem Lieblingsportal Booking.com. Dort findest du jede Menge Hotels, Pensionen und auch Ferienwohnungen auf Sylt. Wenn du über diesen Link (Werbung!!!) buchst, bekomme ich eine kleine Provision, für dich enstehen dabei aber keine Mehrkosten. Du hilfst mir damit, dass ich diesen Blog weiterbetreiben kann und falls du das tust – ein grosses Danke dafür!

 

 

 

 



Booking.com